Aktuelles

Workshops 2018

Neue Workshop-Termine sind online!

 

Zur Übersicht geht es hier.

Beziehungen und Konflikte

  • Beziehungs- & Konfliktmuster wahrnehmen & verändern
  • erkennen, welche eigenen Muster der Partner einem aufzeigt
  • Verletzungen & Verstrickungen auflösen
  • die eigenen Wurzeln spüren
  • das Innere Kind heilen

durch synergetische Arbeit am Inneren Familiensystem: Innenweltsurfen®

 

In Partnerschaften, im Umgang mit unseren Kindern, aber auch in Berufs- & Freundschaftsbeziehungen werden uns unsere inneren Anteile von außen gespiegelt: Wir ziehen Menschen an, die unseren eigenen inneren Mustern entsprechen und uns diese aufzeigen.

 

Wenn z.B. eine Frau ihren Traumprinzen nicht findet, sondern anscheinend immer nur „Frösche“ bekommt, dann liegt das nicht daran, daß „die Männer so sind“, sondern daran, daß diese Frau so ist: Sie hat ein Froschmuster. „Frösche“ fühlen sich magisch angezogen, „Traumprinzen“ reiten vorbei.

 

Woher haben wir solche Muster?
Aus Tausenden von Innenweltreisen wissen wir, daß Erlebnisse aus unserer Kindheit lebenslang in uns abgespeichert bleiben und uns beeinflussen. Die Beziehung der Eltern miteinander, ebenso wie die eigene Beziehung zu Mutter oder Vater liefert uns die Vorlage dafür, wie „Beziehung“ an sich funktioniert. Eine Frau, die einen unerreichbaren Vater hatte (oder ihn gar nicht gekannt hat), wird es z.B. schwer haben, „erreichbare“ Männer zu finden, weil unbewußt eine Attraktion zu dem „Unerreichbaren“ besteht, solange das Innere Kind den Papa sucht.

 

So wiederholen wir die Beziehungsmuster unserer Eltern und führen diese fort – manchmal indem wir uns bemühen, das exakte Gegenteil zu leben. Oder wir verlagern ungelöste Konflikte, die wir mit unseren Eltern nicht klären konnten, in unsere aktuelle Partnerschaft, suchen z.B. immer noch Zuwendung, Schutz oder Anerkennung, die wir in der Kindheit eigentlich von den Eltern gebraucht hätten – ohne daß ein heutiger Partner dieses Defizit des Inneren Kindes jemals ausgleichen könnte.

 

Aber auch Erlebnisse unserer Eltern & Großeltern wirken in uns fort. Haben z.B. unsere Eltern ein Elternteil früh verloren, so wird sich dies auf ihre (und damit unsere) Beziehungsfähigkeit auswirken. Ob unsere Großeltern und Urgroßeltern aus Liebe oder aus Notwendigkeit geheiratet haben und wie sie ihre Beziehung gelebt haben, all das haben sie ihren Kindern vorgelebt und an spätere Generationen vererbt… und all das ist Bestandteil unserer eigenen Beziehungsmuster.

 

So setzen sich Themen und Probleme von Generation zu Generation in immer neuen Variationen fort, und wir geben sie wiederum an unsere Kinder weiter... wenn wir nicht in unserem Leben damit aufräumen.

 

 

Beim Innenweltsurfen können Sie die Muster, die Ihrer Beziehungsgestaltung zugrundeliegen, erkennen und durch aktive Auseinandersetzung wandeln.

 

Zum Beispiel wenn...

  • Ihre Beziehung nicht mehr funktioniert
  • Sie sich trennen wollen, es aber nicht fertigbringen
  • Sie keinen Partner / keine Partnerin finden
  • Sie immer noch Konflikte mit Ihren Eltern haben
  • Sie sich von Ihren Eltern nicht lösen können oder diese über Ihr Leben bestimmen
  • Sie vertauschte Rollen in der Familie haben, z.B. weil Sie für Ihre Eltern sorgen
  • Sie & Ihr Partner sich ein Kind wünschen und nicht schwanger werden
  • Sie mit Ihrem Kind nicht zurechtkommen
  • Sie gerne besser mit Konflikten umgehen können möchten.

 

 

Vielleicht spüren Sie bei sich die Auswirkungen belastender Kindheitserlebnisse wie Trennung der Eltern, Verlust eines Elternteils, Gewalt in der Familie, Mißbrauch, von den Eltern nicht gewollt sein, Abtreibungsversuche oder andere Schocks während der Schwangerschaft, Krankheiten, Trennung von den Eltern im Baby- und Kleinkindalter, längere Krankenhausaufenthalte, Internat etc.

 

 

Oder Sie nehmen die Auswirkungen von Kindheitserlebnissen Ihrer Eltern bei sich wahr, z.B. wenn Ihre Eltern Krieg, Verfolgung, Vertreibung, Auswanderung, schwere Krankheiten, Mißbrauch und andere Formen von Gewalt erlebt haben und diese Erlebnisse in irgendeiner Form an Sie weitergegeben haben (z.B. durch ihr Verhalten, indem sie Sie zuviel beschützten, zuviel Angst um Sie hatten, keine Bindung zu Ihnen aufbauen konnten, für Sie nicht erreichbar waren, nicht hinter Ihnen standen, Sie in Rollen zwängten, Ihnen keine Orientierung geben konnten, gewalttätig waren etc.).

 

 

Erlebnisse dieser Art wirken sich stark auf unsere Bindungsfähigkeit und unser Beziehungsverhalten aus. Beim Innenweltsurfen bearbeiten wir solche Erlebnisse in ihrer Vernetzung und verändern deren neuronale Abspeicherung, sodaß sich in uns neue Muster entwickeln können.

 

 

 

 

 

**************

 

 

Anmerkung:
Von mir angebotene Einzeltrainings in Innenweltsurfen® (Sessions) sind keine heilkundliche Behandlung, sondern Unterricht und Training in eigener eigenverantwortlicher Veränderungs- und Integrationsarbeit auf den naturwissenschaftlichen Grundlagen der Psychobionik:
Anleitung zur Selbstanwendung.

Ich habe keine medizinische Ausbildung. Daher stelle ich keine Diagnosen und biete keine direkte Heilung oder Linderung von Krankheiten an. Meine Begleitung und Anleitung ersetzt nicht den Besuch bei einem Arzt, Heilpraktiker oder Psychotherapeuten. Im Bedarfsfall einen Arzt, Heilpraktiker oder Psychotherapeuten aufzusuchen, liegt in der Eigenverantwortung des Klienten. Mein Angebot besteht nicht in einer Behandlung, sondern in einer Anleitung zur Hintergrundaufdeckung und -bearbeitung zu allen Lebensthemen.
Weder ich noch das Psychobionik-Institut (noch mein Ausbilder)
haben eine Verbindung zu Sekten oder totalitären Organisationen irgendwelcher Art. Ich distanziere mich von solchen Organisationen hiermit ausdrücklich.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Astrid Gugel

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.