Aktuelles

Basis-Workshop

17. - 24. November

 

Intensives Training für fortgeschrittene Ausbildungsteilnehmer genauso wie für Anfänger.

 

Grundlagenarbeit auf jedem Level.
 

Erklärung zum Datenschutz

Ich heiße Sie auf meiner Website willkommen und freue mich über Ihr Interesse.
Der Schutz Ihrer persönlichen Daten bei der Nutzung meiner Website ist mir wichtig.
Bitte nehmen Sie daher die nachstehenden Informationen zum Datenschutz auf dieser Website zur Kenntnis.

Sollten Sie nach dem Lesen dieses Textes noch Fragen zum Datenschutz auf dieser Website haben, so wenden Sie sich bitte direkt an mich.

 

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb meines Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen, wie z.B. mein Social Media Profile auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweise ich auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

 

Allgemeines zum Datenschutz auf dieser Website:

 

Als Betreiberin dieser Website nehme ich den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Ich behandle Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften.

Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten von Ihnen erhoben.
Die vorliegende Datenschutzerklärung erklärt, welche Daten erhoben werden und wie und zu welchem Zweck das geschieht.

 

Hinweis zur Sicherheit im Internet:
Ich weise darauf hin, daß die Datenübertragung im Internet (z.B. im Emailverkehr) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz von Daten vor dem Zugriff durch Dritte kann grundsätzlich von niemandem garantiert werden. Wenn Ihnen das Angst macht, sollten Sie von einer Nutzung des Internets absehen.

 

Was sind personenbezogene Daten?

Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können.

 

Wie werden Ihre Daten erfaßt, wenn Sie diese Website besuchen?

Dadurch daß Sie mir diese mitteilen, z.B. wenn Sie Daten ins Kontaktformular eingeben.

Andere Daten werden automatisch bei Ihrem Besuch auf dieser Website durch das IT-System erfaßt. Das sind vor allem technische Daten, z.B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs.
Diese automatisch erfaßten Daten werden allerdings anonymisiert erhoben. Ich bekomme also nicht mit, wer genau da war, außer Sie senden mir eine Nachricht.

 

Wofür werden Ihre Daten genutzt?

Technische Daten, die automatisch erfaßt werden, werden erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. (Siehe "Logfiles".)
Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden. (Siehe "Analysetools".)
Daten, die Sie selbst in ein Kontaktformular oder Newsletter-Bestellformular eingeben, werden für genau das verwendet, wofür Sie sie eingeben und für nichts anderes.

Beispielsweise verwende ich die Mailadresse, die Sie ins Kontaktformular eingeben, um Ihnen auf Ihre Anfrage zu antworten. Ich werde damit aber nichts anderes tun, z.B. werde ich Sie nicht ungefragt in den Newsletterverteiler aufnehmen. Umgekehrt wird eine Mailadresse, die Sie ins Newsletter-Bestellformular eingeben, ausschließlich dafür verwendet, Ihnen den Newsletter zuzusenden, und für nichts anderes. Ich werde also nicht mit Ihnen persönlich Kontakt aufnehmen, nachdem Sie den Newsletter bestellt haben.

 

Wer ist verantwortlich für die Datenverarbeitung auf dieser Website?
Das ist die Websitebetreiberin Astrid Gugel.

Ihre Kontaktdaten sind:

Astrid Gugel
Amselweg 1
35649 Bischoffen-Roßbach
Tel.: 06444 / 38 93 204
Email: Kontaktformular

Bitte beachten Sie auch das Impressum dieser Website.

 

Arten der verarbeiteten Daten:

- Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen).
- Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern).
- Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos).
- Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
- Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).

 

Kategorien betroffener Personen:

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes.
(Nachfolgend bezeichne ich die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“.)

 

Zwecke der Verarbeitung:

- Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte.
- Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern.
- Sicherheitsmaßnahmen.
- Reichweitenmessung / Marketing

 

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfaßt praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, daß die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, daß die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

„Profiling“ ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, daß diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben und Interessen, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

 

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teile ich Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung meiner Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung meiner rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung meiner berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, daß lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

 

Sicherheitsmaßnahmen

Ich treffe nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Desweiteren habe ich Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtige ich den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

 

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern ich im Rahmen meiner Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbare, sie an diese übermittle oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähre, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage meiner berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern ich Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftrage, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

 

Übermittlungen in Drittländer

Sofern ich Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeite oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung meiner (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage meiner berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeite oder lasse ich die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (sogenannte „Standardvertragsklauseln“).

 

Rechte der betroffenen Personen
Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?
Sie haben das Recht, jederzeit unentgeltlich Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck ihrer Verarbeitung  zu erhalten. Sie haben das Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten.

 

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.


Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, daß betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, die Sie betreffenden Daten, die Sie mir bereitgestellt haben, nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen
, falls Sie einen Verstoß gegen das Datenschutzrecht vermuten. Es ist aber mit Sicherheit sinnvoller und führt wahrscheinlich zu einer schnelleren und einfacheren Klärung, wenn Sie sich in einem solchen Fall zunächst direkt an die Websitebetreiberin wenden.

 

Bezüglich aller hier genannten Rechte können Sie sich an die im Impressum genannte Websitebetreiberin wenden.

 

Widerrufsrecht bezüglich Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung
Manche Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit der ausdrücklichen Einwilligung desjenigen erlaubt, dessen Daten verarbeitet werden.

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per Email an diejenige Person oder Stelle, der Sie zuvor Ihre Einwilligung erteilt hatten.
Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

 

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

 

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde
Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße hat der Betroffene das Recht, sich mit seiner Beschwerde an die zuständige Aufsichtsbehörde zu wenden. Das ist in diesem Fall der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes Hessen.
Es ist aber mit Sicherheit sinnvoller und führt wahrscheinlich zu einer schnelleren und einfacheren Klärung, wenn Sie sich im Fall eines vermuteten oder tatsächlichen Verstoßes gegen das Datenschutzrecht zunächst direkt an die Websitebetreiberin wenden: Ich nehme den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und habe die Absicht, diesbezügliche Probleme sofort zu beheben. Daher würde ich mich freuen, wenn Sie bei Problemen als erstes mit mir Kontakt aufnehmen.
Außerdem würden Sie damit sich selbst und mir die Chance geben, Dinge, die uns angehen, auch selbst zu regeln. Datenschutz ist zwar eine komplizierte Sache, aber ich glaube, wenn wir beide guten Willens sind, bekommen wir das hin.

 

SSL-Verschlüsselung

Diese Website nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte wie z.B. der Anfragen, die Sie über das Kontaktformular senden, eine SSL-Verschlüsselung.
Sie erkennen eine SSL-verschlüsselte Verbindung am "https://" (anstelle von "http://") in der Adreßzeile des Browsers und am Schloßsymbol in der Browserzeile.
Wenn die SSL-Verschlüsselung aktiviert ist, können Daten, die Sie über diese Website an mich übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden. (Außer vielleicht von Leuten mit extrem guten IT-Kenntnissen. Wie schon gesagt, gibt es im gesamten Internet keine hundertprozentige Sicherheitsgarantie.)

 

Cookies und Widerspruchsrecht bei Direktwerbung

Internetseiten verwenden teilweise sogenannte Cookies, kleine Dateien, die auf den Rechnern der Nutzer gespeichert werden. Innerhalb der Cookies können unterschiedliche Angaben gespeichert werden. Ein Cookie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder auch nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern. Als temporäre Cookies, bzw. „Session-Cookies“ oder „transiente Cookies“, werden Cookies bezeichnet, die gelöscht werden, nachdem ein Nutzer ein Onlineangebot verläßt und seinen Browser schließt. In einem solchen Cookie kann z.B. der Inhalt eines Warenkorbs in einem Onlineshop oder ein Login-Status gespeichert werden. Als „permanent“ oder „persistent“ werden Cookies bezeichnet, die auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert bleiben. So kann z.B. der Login-Status gespeichert werden, wenn die Nutzer diese nach mehreren Tagen aufsuchen. Ebenso können in einem solchen Cookie die Interessen der Nutzer gespeichert werden, die für Reichweitenmessung oder Marketingzwecke verwendet werden. Als „Third-Party-Cookie“ werden Cookies bezeichnet, die von anderen Anbietern als dem Verantwortlichen, der das Onlineangebot betreibt, angeboten werden (andernfalls, wenn es nur dessen Cookies sind, spricht man von „First-Party Cookies“).

Cookies sind recht harmlos, manche Menschen mögen sie aber nicht.
Sie können Ihren Browser so einstellen, daß Sie über das Setzen von Cookies informiert werden, Cookies generell oder nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen, und Sie können das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren.
Wie Sie mit Cookies verfahren, haben Sie also selbst in der Hand.

Ob diese Website Cookies nutzt und welche Cookies sie nutzt, können Sie leicht sehen, wenn Sie mit der rechten Maustaste in die Seite klicken, dann auf "Seiteninformationen anzeigen" gehen und im Fenster, das sich dann öffnet, auf "Sicherheit" klicken: Hier können Sie sich mit einem Klick auf "Cookies anzeigen" die Cookies anzeigen lassen.

 

Ich kann temporäre und permanente Cookies einsetzen und kläre hierüber im Rahmen dieser Datenschutzerklärung auf.

Die meisten der hier verwendeten Cookies sind sogenannte Session-Cookies, die nach dem Ende Ihres Besuches automatisch gelöscht werden. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es dem IT-System, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Wenn Sie das nicht wollen, deaktivieren Sie die Cookies.
Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website (ebenso wie die anderer Websites) eingeschränkt sein.


Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter, Funktionen erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert. Die Websitebetreiberin hat ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Darstellung dieser Website.


Falls die Nutzer nicht möchten, daß Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, werden sie gebeten, die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluß von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes führen.

Ein genereller Widerspruch gegen den Einsatz der zu Zwecken des Onlinemarketing eingesetzten Cookies kann bei einer Vielzahl der Dienste, vor allem im Fall des Trackings, über die US-amerikanische Seite
http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/ erklärt werden. Desweiteren kann die Speicherung von Cookies mittels deren Abschaltung in den Einstellungen des Browsers erreicht werden. Bitte beachten Sie, daß dann gegebenenfalls nicht alle Funktionen dieses Onlineangebotes genutzt werden können.

 

Löschung von Daten

Die von mir verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei mir gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

 

Therapeutische Leistungen und Coaching

Ich verarbeite die Daten meiner Klienten und Interessenten und anderer Auftraggeber oder Vertragspartner (einheitlich bezeichnet als „Klienten“) entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, um ihnen gegenüber meine vertraglichen oder vorvertraglichen Leistungen zu erbringen. Die hierbei verarbeiteten Daten, die Art, der Umfang und der Zweck und die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung, bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Vertragsverhältnis. Zu den verarbeiteten Daten gehören grundsätzlich sowohl Bestands- und Stammdaten der Klienten (z.B. Name, Adresse, etc.), als auch die Kontaktdaten (z.B. Emailadresse, Telefon, etc.), die Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, in Anspruch genommene Leistungen, Honorare, Namen von Kontaktpersonen, etc.) und Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindung, Zahlungshistorie, etc.).
Außerdem verarbeite ich Stamm- und Kontaktdaten, Vertragsdaten und Zahlungsdaten von meinen Kunden, Interessenten und Geschäftspartnern zwecks Erbringung vertraglicher Leistungen, Service und Kundenpflege, Marketing, Werbung und Marktforschung.

Im Rahmen meiner Leistungen kann ich ferner besondere Kategorien von Daten gem. Art. 9 Abs. 1 DSGVO, insbesondere Angaben zur Gesundheit der Klienten, ggf. mit Bezug zu deren Sexualleben oder der sexuellen Orientierung, ethnischer Herkunft oder religiösen oder weltanschaulichen Überzeugungen, verarbeiten. Hierzu hole ich, sofern erforderlich, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a., Art. 7, Art. 9 Abs. 2 lit. a. DSGVO eine ausdrückliche Einwilligung der Klienten ein und verarbeite die besonderen Kategorien von Daten ansonsten zu Zwecken der Gesundheitsvorsorge auf Grundlage des Art. 9 Abs. 2 lit h. DSGVO, § 22 Abs. 1 Nr. 1 b. BDSG.

Sofern für die Vertragserfüllung oder gesetzlich erforderlich, offenbare oder übermittle ich die Daten der Klienten im Rahmen der Kommunikation mit anderen Fachkräften, z.B. im Rahmen von Supervisionen mit dem Psychobionik-Institut (Inh. Bernd Joschko), an der Vertragserfüllung erforderlicherweise oder typischerweise beteiligten Dritten, wie z.B. Abrechnungsstellen oder vergleichbare Dienstleister, sofern dies der Erbringung meiner Leistungen gem. Art. 6 Abs. 1 lit b. DSGVO dient, gesetzlich gem. Art. 6 Abs. 1 lit c. DSGVO vorgeschrieben ist, den berechtigten Interessen der Klienten gem. Art. 6 Abs. 1 lit f. DSGVO dient oder gem. Art. 6 Abs. 1 lit d. DSGVO notwendig ist, um lebenswichtige Interessen der Klienten oder einer anderen natürlichen Person zu schützen oder im Rahmen einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a., Art. 7 DSGVO.

Die Löschung der Daten erfolgt, wenn die Daten zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Fürsorgepflichten sowie Umgang mit etwaigen Gewährleistungs- und vergleichbaren Pflichten nicht mehr erforderlich sind, wobei die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten alle drei Jahre überprüft wird; im übrigen gelten die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.

 

Administration, Finanzbuchhaltung, Büroorganisation, Kontaktverwaltung

Ich verarbeite Daten im Rahmen von Verwaltungsaufgaben sowie Organisation meines Betriebs, Finanzbuchhaltung und Befolgung der gesetzlichen Pflichten, wie z.B. der Archivierung. Hierbei verarbeite ich dieselben Daten, die ich im Rahmen der Erbringung meiner vertraglichen Leistungen verarbeite. Die Verarbeitungsgrundlagen sind Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO, Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Von der Verarbeitung sind Kunden, Interessenten, Geschäftspartner und Websitebesucher betroffen. Der Zweck und mein Interesse an der Verarbeitung liegt in der Administration, Finanzbuchhaltung, Büroorganisation, Archivierung von Daten, also Aufgaben, die der Aufrechterhaltung meiner Geschäftstätigkeiten, Wahrnehmung meiner Aufgaben und Erbringung meiner Leistungen dienen. Die Löschung der Daten im Hinblick auf vertragliche Leistungen und die vertragliche Kommunikation entspricht den bei diesen Verarbeitungstätigkeiten genannten Angaben.

Ich offenbare oder übermittle hierbei Daten an die Finanzverwaltung, Berater, wie z.B., Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer sowie weitere Gebührenstellen und Zahlungsdienstleister.

Ferner speichere ich auf Grundlage meiner betriebswirtschaftlichen Interessen Angaben zu Lieferanten, Veranstaltern und sonstigen Geschäftspartnern, z.B. zwecks späterer Kontaktaufnahme. Diese mehrheitlich unternehmensbezogenen Daten speichere ich grundsätzlich dauerhaft.

 

Betriebswirtschaftliche Analysen und Marktforschung

Um mein Geschäft wirtschaftlich betreiben, Markttendenzen, Wünsche der Vertragspartner und Nutzer erkennen zu können, analysiere ich die mir vorliegenden Daten zu Geschäftsvorgängen, Verträgen, Anfragen, etc. Ich verarbeite dabei Bestandsdaten, Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Zahlungsdaten, Nutzungsdaten, Metadaten auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, wobei zu den betroffenen Personen Vertragspartner, Interessenten, Kunden, Besucher und Nutzer meines Onlineangebotes gehören.

Die Analysen erfolgen zum Zweck betriebswirtschaftlicher Auswertungen, des Marketings und der Marktforschung. Dabei kann ich die Profile der Nutzer mit Angaben z.B. zu deren in Anspruch genommenen Leistungen, berücksichtigen. Die Analysen dienen mir zur Steigerung der Nutzerfreundlichkeit, der Optimierung meines Angebotes und der Betriebswirtschaftlichkeit. Die Analysen dienen alleine mir und werden nicht extern offenbart, sofern es sich nicht um anonyme Analysen mit zusammengefaßten Werten handelt.

Sofern diese Analysen oder Profile personenbezogen sind, werden sie mit Kündigung der Nutzer gelöscht oder anonymisiert, sonst nach zwei Jahren ab Vertragsschluß. Im übrigen werden die gesamtbetriebswirtschaftlichen Analysen und allgemeine Tendenzbestimmungen nach Möglichkeit anonym erstellt.

 

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit mir (z.B. per Kontaktformular, Email, Telefon oder via sozialer Medien) werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b. (im Rahmen vertraglicher bzw. vorvertraglicher Beziehungen), Art. 6 Abs. 1 lit. f. (andere Anfragen) DSGVO verarbeitet.. Die Angaben der Nutzer können in einem Customer-Relationship-Management System ("CRM System") oder vergleichbarer Anfragenorganisation gespeichert werden.

Ich lösche die Anfragen, sofern diese nicht mehr erforderlich sind. Ich überprüfe die Erforderlichkeit in regelmäßigen Abständen, mindestens alle zwei Jahre. Ferner gelten die gesetzlichen Archivierungspflichten.

 

Kontaktformular

Sie können diese Website besuchen, ohne jemals das Kontaktformular zu benutzen. Solange Sie das Kontaktformular nicht benutzen, werden keine personenbezogenen Daten von Ihnen an mich persönlich übermittelt, und ich erfahre nicht einmal, daß Sie da waren.
Wenn Sie das Kontaktformular nutzen, verwende ich die von Ihnen darin eingegebenen personenbezogenen Daten ausschließlich zu dem Zweck, für den Sie diese übermittelt haben: Also z.B. um Ihre Anfrage zu beantworten oder mit Ihnen auf Wunsch einen Termin zu vereinbaren.
Ich gebe Ihre Daten nicht an Dritte weiter, und Sie werden von mir keine unverlangten Werbemails bekommen.
Die Email, die Sie mir über das Kontaktformular senden, sowie die darin übermittelten Daten, bewahre ich so lange auf wie ich sie brauche, um mit Ihnen
kommunizieren und  Ihre Anfrage bearbeiten zu können. Wenn Ihre Anfrage erledigt ist oder Sie keinen Kontakt mehr mit mir wünschen und mir dies mitteilen, werde ich Ihre Emails und Ihre darin an mich übermittelten Daten löschen.

Technisch ausgedrückt:
Die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung an mich per Mail, für die Sie das Kontaktformular nutzen können. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Die von Ihnen im Kontaktformular eingegebenen Daten verbleiben bei mir bis Sie Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen (z.B. indem Sie mich zur Löschung der Daten auffordern) oder bis der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z.B. wenn Ihre Anfrage erledigt ist). Zwingende gesetzliche Bestimmungen - insbesondere Aufbewahrungsfristen - bleiben hiervon unberührt.

 

Newsletter

Mit den nachfolgenden Hinweisen informiere ich Sie über die Inhalte des Newsletters, den Sie hier abonnieren können, sowie über das dazugehörige Anmelde-, Versand- und das statistische Auswertungsverfahren, sowie über Ihre diesbezüglichen Widerspruchsrechte.

 

Der Newsletter, den Sie hier abonnieren können, ist der Newsletter des Psychobionik-Instituts (Inh. Bernd Joschko), für den Bernd Joschko verantwortlich ist. Da ich mit dem Psychobionik-Institut eng zusammenarbeite, haben wir entschieden, ein Anmeldeformular zum Abonnieren des Newsletters des Psychobionik-Instituts auf meine Website zu setzen. Bernd Joschko und ich gestalten und versenden diesen Newsletter gemeinsam.

 

Die Daten, die Sie ins Newsletter-Bestellformular eingeben, werden ausschließlich dazu verwendet, Ihnen den Newsletter des Psychobionik-Instituts zukommen zu lassen.

 

Indem Sie diesen Newsletter abonnieren, erklären Sie sich mit dem Empfang und den beschriebenen Verfahren einverstanden.

 

Die Verarbeitung Ihrer in das Newsletter-Bestellformular eingegebenen Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung. Diese von Ihnen erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten sowie zu deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen, am einfachsten indem Sie den Abmeldelink am Ende des Newsletters nutzen.

Inhalt des Newsletters: Wir versenden Newsletter, Emails und weitere elektronische Benachrichtigungen mit werblichen Informationen (nachfolgend „Newsletter“) nur mit der Einwilligung der Empfänger oder einer gesetzlichen Erlaubnis. Sofern im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter dessen Inhalte konkret umschrieben werden, sind sie für die Einwilligung der Nutzer maßgeblich. Im übrigen enthalten unsere Newsletter Informationen zu unseren Leistungen und uns.

Double-Opt-In und Protokollierung:
Um Ihnen den Newsletter zusenden zu können, benötigen wir Ihre Emailadresse.

Die Anmeldung zum Newsletter des Psychobionik-Instituts erfolgt zu Ihrer Sicherheit im sogenannten Double-Opt-In-Verfahren, d.h. Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung zunächst eine Email, in der Sie gebeten werden, einen Bestätigungslink anzuklicken, um die Newsletterbestellung abzuschließen. Damit wird überprüft, daß Sie der Inhaber der angegebenen Emailadresse sind. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden Emailadressen anmelden kann.

Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozeß entsprechend der rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört sowohl die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts, als auch der IP-Adresse. Ebenso werden die Änderungen Ihrer bei dem Versanddienstleister gespeicherten Daten protokolliert.

Anmeldedaten: Um sich für den Newsletter anzumelden, reicht es aus, wenn Sie Ihre Emailadresse angeben. Weitere Daten werden nur auf freiwilliger Basis erhoben, z.B. die Angabe Ihres Namens zwecks persönlicher Ansprache im Newsletter.

Der Versand des Newsletters und die mit ihm verbundene Erfolgsmessung erfolgen auf Grundlage einer Einwilligung der Empfänger gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO i.V.m § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG oder falls eine Einwilligung nicht erforderlich ist, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen am Direktmarketing gem. Art. 6 Abs. 1 lt. f. DSGVO i.V.m. § 7 Abs. 3 UWG.

Die Protokollierung des Anmeldeverfahrens erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser Interesse richtet sich auf den Einsatz eines nutzerfreundlichen sowie sicheren Newslettersystems, das sowohl unseren geschäftlichen Interessen dient, als auch den Erwartungen der Nutzer entspricht und uns ferner den Nachweis von Einwilligungen erlaubt.

Kündigung / Widerruf: Sie können den Empfang unseres Newsletters jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligungen widerrufen
, indem Sie auf den Abmeldelink klicken, den Sie am Ende eines jeden Newsletters finden. Wir können die ausgetragenen Emailadressen bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern bevor wir sie löschen, um eine ehemals gegebene Einwilligung nachweisen zu können. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird.
Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge (z.B. der bereits erfolgte Versand von Newsletters) bleibt von Ihrem Widerruf unberührt.
 

Versanddienstleister: Newsletter2Go

Der Versand der Newsletter erfolgt mittels des Versanddienstleisters Newsletter2Go GmbH, Köpenicker Str. 126, 10179 Berlin, Deutschland. Die Datenschutzbestimmungen des Versanddienstleisters können Sie hier einsehen: https://www.newsletter2go.de/datenschutz/. Der Versanddienstleister wird auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO und eines Auftragsverarbeitungsvertrages gem. Art. 28 Abs. 3 S. 1 DSGVO eingesetzt.
Die von Ihnen bei Anmeldung angegebenen Daten werden an den Newsletter-Anbieter Newsletter2go weitergeleitet und auf dessen Server gespeichert. Bernd Joschko und ich können dort die Empfängerliste einsehen und sehen von jedem Empfänger die Mailadresse sowie (soweit angegeben) Name und Vorname und andere freiwillig gemachte Angaben.
Wir geben diese von Ihnen übermittelten Daten ansonsten nicht weiter.

Der Versanddienstleister kann die Daten der Empfänger in pseudonymer Form, d.h. ohne Zuordnung zu einem Nutzer, zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter, oder für statistische Zwecke verwenden. Der Versanddienstleister nutzt die Daten unserer Newsletterempfänger jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder um die Daten an Dritte weiterzugeben.

 

Newsletter - Erfolgsmessung

Nachdem wir einen Newsletter versendet haben, können wir mithilfe der Analysetools von Newsletter2go sehen, welche Empfänger den Newsletter empfangen und geöffnet haben.

Die Newsletter enthalten einen sog. „web-beacon“, d.h. eine pixelgroße Datei, die beim Öffnen des Newsletters vom Server des Versanddienstleisters Newsletter2Go abgerufen wird. Im Rahmen dieses Abrufs werden zunächst technische Informationen, wie Informationen zum Browser und Ihrem System, als auch Ihre IP-Adresse und Zeitpunkt des Abrufs erhoben.
Diese Informationen werden zur technischen Verbesserung der Services anhand der technischen Daten oder der Zielgruppen und ihres Leseverhaltens anhand derer Abruforte (die mit Hilfe der IP-Adresse bestimmbar sind) oder der Zugriffszeiten genutzt. Zu den statistischen Erhebungen gehört ebenfalls die Feststellung, ob die Newsletter geöffnet werden, wann sie geöffnet werden und welche Links geklickt werden. Diese Informationen können aus technischen Gründen zwar den einzelnen Newsletterempfängern zugeordnet werden. Es ist jedoch weder unser Bestreben, noch, sofern eingesetzt, das des Versanddienstleisters, einzelne Nutzer zu beobachten. Die Auswertungen dienen uns viel mehr dazu, die Lesegewohnheiten unserer Nutzer zu erkennen und unsere Inhalte auf sie anzupassen oder unterschiedliche Inhalte entsprechend den Interessen unserer Nutzer zu versenden.

Ein getrennter Widerruf der Erfolgsmessung ist leider nicht möglich. Wenn Sie nicht wollen, daß wir Einblick in Ihre Nutzung des Newsletters bekommen, müssen Sie das gesamte Newsletterabonnement kündigen.

 

Hosting und E-Mail-Versand

Die von mir in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, Email-Versand, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die ich zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetze.

Hierbei verarbeite ich bzw. mein Hostinganbieter Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluß Auftragsverarbeitungsvertrag).

 

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Ich bzw. mein Hostinganbieter 1&1 erheben auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO automatisch Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp und -version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider. Diese Zugriffsdaten werden von den Browsern der Websitebesucher automatisch übermittelt. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

 

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Mißbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

 

Analysetools

Diese Website nutzt 1&1-Webanalytics für Besucherstatistiken.

Tracking und Logging sind standardmäßig aktiviert. Die Daten werden entweder durch einen Pixel oder durch ein Logfile ermittelt. Zum Schutz personenbezogener Daten verwendet 1&1-Webanalytics keine Cookies.

1&1-Webanalytics erhebt folgende Daten:

  • Referrer (zuvor besuchte Webseite)
  • Angeforderte Webseite oder Datei
  • Browsertyp und Browserversion
  • Verwendetes Betriebssystem
  • Verwendeter Gerätetyp
  • Uhrzeit des Zugriffs
  • IP-Adresse in anonymisierter Form (wird nur zur Feststellung des Orts des Zugriffs verwendet)

In 1&1 WebAnalytics werden Daten ausschließlich zum Zweck der statistischen Auswertung und zur technischen Optimierung des Webangebots erhoben.

Dies erlaubt keine Rückschlüsse auf die einzelnen Besucher, d.h. ich kann aus 1&1-Webanalytics nicht ablesen, wer genau meine Website besucht hat.

Es werden keine dieser Daten an Dritte weitergegeben.

 

Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Ich setze innerhalb meines Onlineangebotes auf Grundlage meiner berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, der Optimierung und dem wirtschaftlichem Betrieb meines Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Inhalts- oder Serviceangebote von Drittanbietern ein, um deren Inhalte und Services, wie z.B. Videos oder Schriftarten einzubinden (nachfolgend einheitlich bezeichnet als “Inhalte”).

Dies setzt immer voraus, daß die Drittanbieter dieser Inhalte die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen, da sie ohne die IP-Adresse die Inhalte nicht an deren Browser senden könnten. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Ich bemühe mich, nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Drittanbieter können ferner sogenannte Pixel-Tags (unsichtbare Grafiken, auch als "Web Beacons" bezeichnet) für statistische oder Marketingzwecke verwenden. Durch die "Pixel-Tags" können Informationen, wie der Besucherverkehr auf den Seiten dieser Website, ausgewertet werden. Die pseudonymen Informationen können ferner in Cookies auf dem Gerät der Nutzer gespeichert werden und unter anderem technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung meines Onlineangebotes enthalten, als auch mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden.

 

Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke

- Von der Websiteinhaberin angepaßt. -

 

Die hier gemachten Angaben wurden nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an mich.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Astrid Gugel

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.